Meike Sasse

Dramaturgin

Meike Sasse, 1982 in Kiel geboren, studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft (TFM) sowie Komparatistik an der Universität Wien, wo sie zwei Jahre als Lektorin und Redakteurin („Maske und Kothurn – Internationale Beiträge zur Theater-, Film- und Medienwissenschaft“) sowie als Lehrbeauftragte tätig war. Daneben schrieb sie für das Medienmagazin „Insight“. In der Spielzeit 2005/06 war sie als Regieassistentin am Volkstheater Wien engagiert. Es folgten kostümbildnerische Arbeiten am Dschungel Wien, u.a. für die Tanzperformance „Überraschung“ (Auszeichnung Stella 2007, „Herausragendste Produktion für Kinder“) in der Regie von Stephan Rabl. Unter der Intendanz von Barbara Frey war Meike Sasse ab der Spielzeit 2009/10 zunächst als Dramaturgieassistentin, anschließend als Dramaturgin am Schauspielhaus Zürich engagiert. Dort entwickelte sie u.a. Konzept, Dramaturgie und Realisation unterschiedlicher Veranstaltungen, zusammen mit Regisseur Hannes Weiler entstand die Serie „Heidis Alptraum Vol. I-V“. Nach zwei Jahren als freie Dramaturgin und Lektorin in Wien und Zürich war sie von 2014-2017 am Theater Regensburg engagiert.

Foto: Sabrina Weniger

 

 

Bild von: Meike Sasse
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen