Golschan Ahmad Haschemi

Schauspielerin / Regisseurin

Golschan Ahmad Haschemi (*1985 in Isfahan) ist Kulturwissenschaftlerin & Performerin. Sie studierte Kulturwissenschaften & ästhetische Praxis mit den Schwerpunkten Theater, Musik und Politik in Hildesheim und Porto. Ihre Arbeit changiert an den Schnittstellen zwischen künstlerischer, politischer und wissenschaftlicher Theorie & Praxis im Bereich (Anti-)Rassismus, Feminismus, (Post-) Kolonialismus und Empowerment.

Sie beleuchtet aus machtkritischer Perspektive Diskurse der Dominanzgesellschaft rund um Begrifflichkeiten wie kulturelle Vielfalt/Diversity, Partizipation, Repräsentation und Problematiken, die mit diesen Konzepten einhergehen. Als Forschungsmittel hierfür dienen ihr Theater, Performance und Musik. Sie ist Mitglied im feministischen performance-art Kollektiv donna’s gym, arbeitet im Theaternetzwerk cobratheater.cobra und spielt aktuell das Stück „Meine Nase läuft – deine Stars hautnah“ als Teil des Kollektivs Technocandy in Österreich und Deutschland.

Neben Theater- und Musikprojekten (u.a. in Deutschland, USA, Iran, Portugal und Österreich) hat sie regelmäßig Auftritte als DJ Golsche & Gübbana, ist Mitorganisatorin des feministischen HipHop-Festivals bigger than...! sowie der Empowermentkonferenz  „Hotspot of Power“ und saß 2015 in der Jury des 100°-Berlin Festivals für die freie Theaterstätte Sophiensaele.

2016 veröffentlichte sie unter dem Synonym Vitamine Yolo Ono  einen Kurztext in der queer-feministischen französischsprachigen Zeitschrift TIMULT sowie 2017 ein Essay in dem englischsprachigen Magazin Archipelago.

 

 

Bild von: Golschan Ahmad Haschemi

Produktionen

Toxic

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen