Banafshe Hourmazdi

Schauspielerin

Banafshe Hourmazdi wurde 1990 geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. 2008/09 spielte sie das Blumenmädchen in „Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ in der Regie von Christoph Schlingensief (Ruhrtriennale / Berliner Theatertreffen). Sie studierte Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg von 2009-2012 und absolvierte den Masterstudiengang Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste (2012-2014). Sie entwickelte und spielte Stücke u.a. am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Theater Luzern, am Ballhaus Ost und gastierte mit mehreren Stücken beim „Körber Studio Junge Regie“ sowie beim „Fast Forward Festival“ am Staatstheater Braunschweig. Mit dem Regisseur Frederik Müller arbeitet sie seit 2013 als Theaterkollektiv „Technocandy“. Sie entwickelten gemeinsam die antibiografische Arbeit „BioPigs“ (2013, an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg) sowie 2014 den Film „I was born to make you happy“. Unter den Pseudonym „Bumsy LaBoum and Herrmann Herman“ treten sie als Performance-Duo in Berliner Nachtclubs auf. 2015 gewannen sie zusammen den Newcomerpreis der Stadt Wien für ihre Produktion „Meine Nase läuft“ am Theater Drachengasse in Wien. Im März 2016 hatte ihre Kollektiv-Arbeit „we are the universe“ Premiere im Ballhaus Naunynstraße in Berlin. 2016-2017 gastierte sie mit Technocandy in den Sophiensaelen Berlin mit „Meine Nase läuft – deine Stars hautnah“. Im Januar 2017 hatte Banafshe Hourmazdi Premiere mit „Situation mit Zuschauern mit Hauptaktion“ an den Münchner Kammerspielen.

Foto: Sabrina Weniger

 
Bild von: Banafshe Hourmazdi
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen