Sechs Premieren der theater:faktorei

im Mai und Juni 2018

Seit Beginn der Spielzeit 17/18 gibt es am Theater Oberhausen die theater:faktorei als einen Ort für alle, die Theater nicht nur als Zuschauer*in erleben möchten. Elf Projekte und zehn Werkräume, die zum Großteil von Künstler*innen des Theaters geleitet werden, laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Es gibt unter anderem Werkräume zu Street Dance, Bewegungstheater, Jonglage oder Hörspiel-, Performance- und Tanztheaterprojekte. Fast alle Projekte sind intergenerativ und sowieso inklusiv ausgerichtet. Theatererfahrene können mit Unterstützung der theater:faktorei im Format „Mach dein eigenes Ding!“ eigene Ideen umsetzen.

Seit Oktober 2017 wurde in den Projekten und Werkräumen improvisiert, entwickelt und geprobt. Nun ist es soweit: Die faktorei-Shows haben Premiere! Sechs Produktionen werden im Mai und Juni am Theater Oberhausen gezeigt. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den einzelnen Projekten:

 
Existent
Elf Menschen im Alter von 14 bis 45 Jahren beschäftigten sich tänzerisch und mit selbst verfassten Texten mit dem Thema „Existent“-Sein. Mal fragen sie philosophisch nach dem Dasein, mal erklären sie ihre Definition davon und mal erzählen sie Ge- danken und Erlebnisse aus ihrem eigenen Leben.
Premiere: Di, 8.5.2018, 19.30 Uhr → Saal 2, Tickets 5 €

Sie tanzt schon wieder!
Ein Tanz-Theaterstück für Tanzwütige und Tanzmuffel ab 10 Jahren
Tanzen hält von der Arbeit ab und erfüllt die Menschen mit Glücksgefühlen, die man dann gar nicht mehr unter Kontrolle hat. Deshalb ist in einer kleinen Stadt im Nirgendwo das Tanzen verboten. Aber trotzdem kommt bei den Wächter*innen der Verdacht auf, dass immer irgendjemand irgendwo heimlich tanzt …
Premiere: Sa, 12.5.2018, 18 Uhr  → Saal 2, Tickets 5 €

Boum – Tikitikitek
Fast fünf Monate lang haben sich Kinder und deren Eltern und Großeltern mit Trommeln aus der ganzen Welt beschäftigt. Dazu schrieben sie eigene Texte, spielten und sangen. Zum großen Abschluss des Projektes treten sie zusammen mit Perkussionist*innen der VHS Kleve, Musiker*innen der Initiative Paradoxon und den MAN TURBO Voices auf.
Premiere: Mo, 28.5.2018, 17 Uhr → auf dem Will-Quadflieg-Platz
(bei Regen im Pool), Eintritt frei!

Wofür brennst du?
Mit der Frage „Wofür brennst du?“ und einer großen Prozession eröffnete das Theater Oberhausen diese Spielzeit. Acht Akteur*innen unterschiedlichen Alters beschäftigten sich seitdem mit ihren Wünschen, Sehnsüchten und Forderungen an die Welt und verleihen ihnen Ausdruck.
Premiere: So, 17.6.2018, 16 Uhr → Saal 2, Tickets 5 €

Die Odyssee nach Homer
Eine Werkschau des Theaterprojektes für Pädagog*innen
„Mama, wann kommt Papa endlich?" nölt das Kind, das nicht mehr warten will, während die Mutter versucht, die Freier in Schach zu halten. Die meinen nämlich, der kommt nicht, weil er ständig aufgehalten wird. Langsam fragt sich die treue Ehefrau auch: „Wann kommt er? Wer? Na, Odysseus".
Premiere: Di, 19. Juni 2018, 20 Uhr  → Pool, Eintritt frei!

Der Zauberer von Oz – Hörspiel-Projekt
„Der Zauberer von Oz“ ist die Geschichte des Mädchens Dorothy und ihres Hundes Toto, die durch einen Wirbelsturm ins Zauberland Oz getragen werden und sich bald mit neuen Freund*innen auf einer abenteuerlichen Reise befinden - einer Reise durch ein unbekanntes Land, einer Reise nach Hause und zu sich selbst.
Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe, bestehend aus Menschen im Alter von 9 bis 56 Jahren, hat sich in der Spielzeit 2017/18 mit dem Weltbestseller von Lyman Frank Baum beschäftigt, ihn umgeschrieben und daraus ein Hörspiel produziert.
Premiere: Sa, 30.6.2018, 18 Uhr → Saal 2, Tickets 5 €

Den kompletten Veranstaltugnsflyer gibt es hier als Download!


Zur Newsübersicht
 
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen