Übersicht

7. Stammtisch der Initiative Zukunftsstadt

Amok

Antigone

Auf die Kinder unserer Eltern!

Bernada Albas Haus

Bier- und Leseabend

Bilder deiner großen Liebe

Boum - Tikitikitek

Christina Lux

d.ramadan

Das dritte Leben des Fritz Giga

Das Recht des Stärkeren

Das siebte Kreuz

Dein Name

Der futurologische Kongress

Der Sandmann

Der Verein

Der Zauberer von Oz

Die Anmut der Vergeblichkeit

Die Freiheit in Abrede

Die Leiden der Jungen (Werther)

Die Odyssee

Die Schneekönigin

Die Tiefe

Dieser Witz trägt einen Bart

Drei Farben

Dylan

Ein Volksfeind

Eine Sommernacht

Existent!

Expert*innengespräch zum Realitätsgehalt von Lems fiktiven Welten

Fit & Struppi im Reich der Neuen Mitte

FlediMan und die Jungs von der Zeche

Frauen*streik 2019

Funny van Dannen

Gespräch zum Recht auf Trauer

Große Lieder, echte Gefühle

Großpolnische Philharmonie Kalisch

Happy Birthday, Lenny! - WDR Funkhausorchester

Heidi

Her mit dem schönen Theater!

Hier kommt keiner durch

Hömma 17

Hömma 18: Lizz Wright & WDR Bigband

Jan Plewka singt Rio Reiser

Jugendtheatertage im Großen Haus

Jugendtheatertage im Saal 2

Kick-Off der theater:faktorei

Lennon

Männer, die denken.

Mini-Kongress zum Futurologischen Kongress

Musik der Zukunft - Bochumer Symphoniker

Nachts

NOA

Nur die Harten (kommen in den Garten)

Pension Schöller

Salome

Schaffen

Scham

Schimmelmanns - Verfall einer Gesellschaft

Schlaflos

Schuld und Sühne

Sie tanzt schon wieder!

Silvester: Große Lieder - echte Gefühle

SNAP YOUR LIFE!

Späti

Sterkarder Lesesommer: Die Marquise von O...

Theaterfest

Tigermilch

Tod eines Handlungsreisenden

Toxic

TRASHedy

Tschick

Unter uns Indianern

Upcycling im offenen Familienatelier

Waseda Symphony Orchestra Tokyo

Wofür brennst Du?

Peter Engelhardt, Jürgen Sarkiss, Volker Kamp | Foto Sebastian Mölleken 

Mit
Elisabeth Kopp
Jürgen Sarkiss

Musikalische Leitung
Peter Engelhardt

Bühne
Maria Eberhardt

Kostüm
Hsin-Hwuei Tseng

Dramaturgie
Simone Kranz

Band
Peter Engelhardt
Volker Kamp
Jürgen Sarkiss
Stefan Lammert

Lennon

Ein Abend von und mit Jürgen Sarkiss

Nach Jimi Hendrix - Are You Experienced? widmet sich Jürgen Sarkiss in seinem neuen musikalischen Abend Lennon einer weiteren Ikone der Popkultur. Dabei geht es um die widersprüchliche Persönlichkeit des Ausnahmekünstlers John Lennon. Wer oder wie viele war John Lennon? Wie konnte jemand so ambivalent in Wort und Tat sein? Lennon schrieb und komponierte den Song Imagine, der u. a. vom Ideal der Besitzlosigkeit handelt, in seiner Villa in Tittenhurst am weißen Flügel, in einem weißen Salon mit Blick auf den Privatpark inklusive See. Wie konnte er Give Peace A Chance singen und gleichzeitig bei Konflikten völlig ausrasten und gewalttätig werden? Ein schüchterner Mensch, der über sich selber sagte: „Ja, ich bin ein Genie.“ Der die Beatles beschimpfte, aber sobald jemand anderes über sie herzog, den Angreifer in Grund und Boden versenkte.

Der Abend setzt da an, wo der Riss deutlich wird; die Trennung von den Beatles, die Anfänge als Solokünstler. Kaum einer war in dem Maße auf der Suche nach sich selbst und hat andere Menschen so daran teilhaben lassen wie Lennon. In diesem Chaos entstanden Songs von schmerzlicher Ehrlichkeit, beißendem Spott, zärtlicher Zuneigung und großer Direktheit.

Schauspiel
Saal 2

Premiere
22.04.2016, 19:30 h

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen