Babett Grube

100 Tage

Ein N.N.-Projekt von Babett Grube

“I propose a contract with the american voter, it ́s a set of promises for what I ́ll  do in my first 100 days. (...) Just think about what we can accomplish in the first 100 days of a Trump administration.” (Donald J. Trump, 100 Tage vor der Wahl)

100 Tage haben Tradition, ob in Politik oder Wirtschaft. Neue Regierungen bekommen in der Regel 100 Tage Schonfrist, um sich zu behaupten. Dann wird Bilanz gezogen.

Das neue Team des Theaters will diese 100 Tage auch haben! Wir nehmen uns 100 Tage Zeit, um uns kennenzulernen. 100 Tage, um zu kapieren, wo es gerade brennt, um zu googlen, Texte zu lesen und uns unsere guilty pleasures zu erzählen. 100 Tage, um eben nicht die eine geniale Idee umzusetzen.

Eine Position im Spielplan bleibt in den ersten 100 Tagen der Spielzeit noch offen. Hausregisseurin Babett Grube stellt sich und ihre zweite Arbeit in Oberhausen diesem Projekt zur Verfügung. Ensemble und Team entscheiden in diesen 100 Tagen darüber, was am 16.3.2018 im Saal 2 Premiere feiern wird. Exakt 100 Tage nach der Spielzeiteröffnung wird die Entscheidung getroffen und öffentlich präsentiert: am 31.12.2017. Die Messlatte hängt hoch, wir hängen sie einfach noch höher.

“This ridiculous standard of the first 100 days.” (Donald J. Trump, 100 Tage nach der Wahl)

Regie: Babett Grube
Ausstattung: Demian Wohler
Dramaturgie: Elena von Liebenstein

Schauspiel
Saal 2

Premiere
16.03.2018, 19:30 h

Termine

FR, 16.03.2018 19:30 Uhr

Karten bestellen

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen