Dirk Laucke

Nur die Harten (kommen in den Garten)

eine radiophone Stückentwicklung von Dirk Laucke

Von welcher Freiheit reden wir, wenn wir von Freiheit reden? Hausautor Dirk Laucke wird in seinen radiophonen Shows und der daraus folgenden Uraufführung der Stimmung im Land und der Idee der Freiheit auf den Leib rücken. Wie bei „Angst und Abscheu in der BRD – Sendezwang“, das im Jahr 2011 am Theater Oberhausen in Kooperation mit dem Ringlokschuppen Ruhr Premiere feierte, veröffentlicht Laucke in der Spielzeit 2017/18 seine Recherchen aus dem Ruhr- und sonstigen Gebiet.

Die Ergebnisse der radiophonen Recherchen fließen in das Theaterstück „Nur die Harten (kommen in den Garten)“ ein, das am Ende der Spielzeit unter der Regie des Intendanten Florian Fiedler im Saal 2 zur Uraufführung kommt.

Hausautor und Oberhausener Quartalsdenker Dirk Laucke studierte Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Er schreibt Romane, Drehbücher, Hörspiele und hat als Dramatiker zahlreiche Auszeichnungen und Festivaleinladungen erhalten. So war er z.B. bereits dreimal bei den „Mülheimer Theatertagen“ vertreten. Mit seinem ersten Stück „alter ford escort dunkelblau“ wurde er 2007 in der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift „Theater heute“ zum Nachwuchsautor des Jahres gewählt. Mittlerweile hat er über 20 Stücke geschrieben, die deutschlandweit gespielt werden.

Mit „Silberhöhe gibts nich mehr“ entwickelte Dirk Laucke am Thalia Theater Halle ein Format, das Fiktion mit dokumentarischem Theater verbindet. Dies führte er 2009 in eigener Inszenierung von „Ultras“, einer dokumentarischen Darstellung fanatischer Fußballfans mit rechtsradikaler Gesinnung, weiter. Seitdem interessiert ihn vermehrt der Umgang der deutschen Gesellschaft mit der eigenen Vergangenheit, wie z.B. in „zu jung zu alt zu deutsch“, „Furcht und Ekel. Das Privatleben glücklicher Leute“ oder in „Einigkeit und...“


Uraufführung am 3. Juni 2018 im Saal 2
Regie: Florian Fiedler

Musik: Martin Engelbach
Dramaturgie: Patricia Nickel-Dönicke

Schauspiel
Saal 2

Premiere
03.06.2018, 18:00 h

Termine

SO, 03.06.2018 18:00 Uhr

Karten bestellen

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen