Daniele G. Daude

Dramaturgin

Dr. Dr. Daniele G. Daude ist eine Deutsch-Französische Theater- und Musikwissenschaftler*in. 2001 schloss Daniele Daude ihr Musikstudium (Geige und Kammermusik) am Conservatoire National (Région Aubervilliers) 2001 mit Auszeichnung ab. 2011 promovierte Daniele Daude im Fach Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin zum Thema „Aufführungsanalyse“ und 2013 im Fach Musikwissenschaft an der Université Paris 8 zum Thema „Opernanalyse“. Seit 2008 unterrichtet Daniele Daude an deutschen und französischen Hochschulen (Humboldt Universität, Universität der Künste, Campus Caribéen des Arts, Internat de la Réussite, Alice-Salomon-Hochschule, Freie Universität). 2013 bis 2015 übernahm Daniele Daude die Leitung des Fachbereichs „Theater“ an der Kunstuniversität Campus Caribéen des Arts (Martinique). 2016 bis 2020 war Daniele Daude Maître de Conférences Section 18 (Ästhetik). Daniele Daude schreibt Monografien, Essays, Übersetzungen, Rezensionen und Analysen über (Musik-)Theater, Performances, Geschichtsschreibung und Ideologie, Künstler*innen-Portraits. Derzeit unterrichtet Daniele Daude „Operngeschichte“ an der Freien Universität Berlin.

Für die Spielzeit 2021/22 wird Daniele Daude das dramaturgische Team des Theaters Oberhausen erweitern.

 

 

Bild von: Daniele G. Daude
 
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen