Lani Tran-Duc

Bühne

Lani Tran-Duc, geboren in München, arbeitet nach dem Studium der Architektur an der Universität der Künste Berlin und ETSAV Barcelona als Ausstattungsassistentin am Thalia Theater Hamburg von 2010 bis 2012. Seither ist sie freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin sowohl im Stadttheaterkontext als auch in der freien Szene tätig.
Theaterproduktionen, sowie auch Projekte im Tanz- und Performance Bereich und diverse Opernproduktionen entstanden unter anderem am Theater Orchester Bern, auf Kampnagel, auf den Wiener Festwochen, am Theater Orchester Heidelberg, am Staatstheater Darmstadt, am Lichthof Theater Hamburg, am Thalia Theater Hamburg, am Theater Erlangen, am Deutschen Theater Göttingen, am Mousonturm in Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim, der Elbphilharmonie und nun am Theater Oberhausen. Viele ihrer Stücke wurden zu diversen Festivals eingeladen, unter anderem auf dem Theatertreffen Stückemarkt Berlin, dem Politik im freien Theater, dem Asphalt Festival und dem Impulse Festival.
2014 gewann sie den Rolf Mares Preis in der Kategorie bestes Bühnenbild. 2019 wurde ihr Stück Die CUM-EX PAPERS von Helge Schmidt mit dem Faust für beste Regie ausgezeichnet. 2021 gewann die Produktion Tax for Free von Helge Schmidt den Rolf Mares Preis für eine herausragende digitale Inszenierung. 

 

Foto: privat

 

 

Bild von: Lani Tran-Duc

Produktionen

Wetterleuchten

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen