Ana Berkenhoff

Schauspieler

Ana Berkenhoff studierte angewandte Theaterwissenschaften in Gießen und als Gast am CNSMD Lyon zeitg. Tanz. Ihre künstlerische Arbeit oszilliert zwischen den Genres und nutzt Körper, Sprache und Musik auf eigene Weise, um Bühnen, Tonträger, Zelluloid und Galerien zu bespielen. Ihr Soloabend mit drei Heiner Müller Stücken, erarbeitet mit vier Regisseuren wurde zum Körber Studio Regie eingeladen und tourte darauf weitläufig. (Bis heute spielt „In der Strafkolonie nach Kafka“ um die Veränderungen des Körpers über die Jahrzehnte zu studieren.) 

Als Performerin/Schauspielerin arbeitet Ana an Theatern wie HAU Berlin, Kaserne Basel, Kampnagel Hamburg, Foreign Affairs Berlin, Schauspiel Frankfurt, Theater Heidelberg, Gessnerallee Zürich. Seit 2004 inszeniert sie im Team Berkenhoff/ Siegwald vom Stadtraum beeinflusste Musiktheater z.B. an Les Subsistances Lyon, Manege St. Petersburg, Noku Prag; zuletzt “Die Kartoffel“ das 2019 in Deutschland tourt. 

In England hat sie sich ein zweites Mal als Musikerin erfunden. Für ihre Konzerte und experimentellen Kompositionen elektroakustischer Musik wurde sie als Era Geldes mit dem Francis Chagrin Award und von WISWOS woman in music ausgezeichnet, auf Radio3 Late Junction, BBC Introducing, POP Montreal und internationalen Festivals gespielt und ist nebst ihrem Gastengagement am Theater Oberhausen diesen Sommer live im Ruhrgebiet zu hören. www.anaberkenhoff.com

 

 

Bild von: Ana Berkenhoff
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen