Saskia Kaufmann

Regie und Musik

Saskia Kaufmann, geb. 1988 in Linz. Studierte Philosophie und Schauspiel in Wien und schloss 2017 ihr Schauspielregie-Studium an der Theaterakademie Hamburg ab. Neben Inszenierungen innerhalb des Studiums übernahm sie Auftragsarbeiten für das Stadttheater Bremerhaven, die Schauspielschule Frese in Hamburg und entwickelte Performances, die u. a. bei Burning Issues Berlin, 100° Grad Berlin und Kaltstart Hamburg gezeigt wurden. Nach dem Studium war sie als u.a. Musikerin und Performerin bei „Das halbe Leid“ (Regie: SIGNA) am Schauspielhaus Hamburg und in „Räterepublik Baiern!“ (Regie: Sophia Barthelmes) am ETA Hoffmann Theater Bamberg zu sehen. Als Teil des Regie-Duos Kaufmann/Witt realisierte sie unter anderem „Oblomow“ an Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und die begehbare Installation „Heiner Weiland. Mir fehlt es an nichts.“ im Museum der Arbeit, Hamburg. 

 

Bild: Daniel Schlegel

 

 

Bild von: Saskia Kaufmann

Produktionen

STERBEN in Oberhausen

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen