Neue Wege

offenes Foyer mit der AKADEMIE DER LAUTEN GEDANKEN

Das Theater Oberhausen geht „Neue Wege“: In unseren Foyers öffnet ab 16. November die AKADEMIE DER LAUTEN GEDANKEN ihre Pforten. Hier finden regelmäßig Workshops, Vorträge und eine Schreibwerkstatt statt. Von Montag bis Freitag zwischen 15 und 18 Uhr steht allen unser Theater offen, samstags öffnen wir bereits ab 10.30 Uhr.

Stadttheater fast 24/7

Bisher wurde das Foyer nur während der Vorstellung genutzt, jetzt öffnen wir diese Räumlichkeit auch tagsüber. Hierfür verwandeln wir das Foyer in einen Erlebnisraum, in dem Kinder und Erwachsene sich mit allen Sinnen ausprobieren können. Die Neugestaltung wird durch das Preisgeld von ZukunftsGut der Commerzbank-Stiftung finanziert. Angeschlossen an das Foyer befindet sich der „Pool“. Nach einer Umgestaltung in Kooperation mit dem Jugendparlament Oberhausen wird dieser neben der Theke und der schon bekannten Bühne auch mit gemütlichen Sitzgelegenheiten, einer Bücherecke, einer Water-Refill-Station, einem Co-Working-Space (inkl. Handyladestation) und kostenlosem WiFi zum Verweilen einladen.

Das Theater Oberhausen ist mit seiner neuen Leitung zur Spielzeit 2017/18 mit dem Ziel angetreten, ein für die Stadt wesentliches Zentrum für darstellende Künste, ästhetische Bildung und gesellschaftlichen Dialog zu werden, Theater für und mit den Oberhausener*innen zu machen. Neben der AKADEMIE DER LAUTEN GEDANKEN soll so auch das theater:faktorei-Angebot erweitert und professionalisiert werden.

Verstetigung von theatralen Angeboten in der Stadt und partizipativen Angeboten im Theater

2020 werden wir uns mit Didier Eribons „Rückkehr nach Reims“ beschäftigen und in einem „Rückkehr nach Oberhausen“-Projekt wieder mit den Bürger*innen eine theatralen Umsetzung an einem besonderen Oberhausener Ort entwickeln.

Wir planen eine „Tanz-Ambulanz“: Monika Gintersdorfer und Franck Edmond, die Leitenden der Gruppe „La Fleur“, wollen mit Mitgliedern ihrer Gruppe ein leerstehendes Ladengeschäft beziehen und dort ein offenes Tanzatelier anbieten.

Mit der Förderung durch „Neue Wege“ können wir den bereits beschrittenen Weg weitergehen. Die Oberhausener*innen sollen Teil des Theaters werden und das Theater wirklich ein Stadttheater im Wortsinne. Wir wollen von projektbezogenen Partizipatipationsangeboten zu einer radikalen Verschränkung von Kunst und Bürger*innenbeteiligung gelangen.

Startschuss ist am 16. November mit einer großen Eröffnungsparty! Mehr Infos dazu gibt's HIER. Der Eintritt ist frei!

 

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRWKULTURsekretariat


Zur Newsübersicht
 
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen