Übersicht

Autor:innengespräch mit Khuê Phạm

Autor:innengespräch mit Raphaëlle RED

Autor:innengespräch mit Sharon Dodua Otoo

Benefizkonzert für die Ukraine

Bier- und Leseabend

Black HER*/Story Month

Byebye Junimond – Das Ensemble singt zum Abschied leise Servus

Das ist alles deine Schuld

Die 3 Groschen Oper

Feministische Reihe 2022

Fernweh – Die Songs aus Transit

From Horror Till Oberhausen

HUCKEPACK

Im Schatten der Vergangenheit

Improshow und Session

Improvisationstheater

Improvisiertes Theater

INNEN.NACHT

Junimond – Das Abschiedsfest

Karosh Taha: Im Bauch der Königin

Keep smiling – Emojis zum Ersteigern

Lesestadt Oberhausen

Liebe – sie ist es, die tanzt

Maybe

Mehr davon!

Metamorphosis

Musicals

Mutter Vater Land

Nerd Night #5

Ossis im Pott

Osterfelderisch – Hochdeutsch

POTT-Gespräch – Let's talk about: Musiktheater

Queer Parenting

Redebedarf

Representation Matters

Ruhrpott, mon amour – Ein Stadtspaziergang

Ruhrpott, mon Amour! (AT)

Silent Poetry Session #3

So geht's

Späti

Spiel und Theater für Pädagog:innen

Stadtprojekt//:Your Identity

Szenographie für zeitgenössischen Tanz

Tanzstunde

The Big Shot Music Collection

Theater aus dem Nichts

Transform Sensuality

Trust me, I’m a Technician.

Ungewohnt/Gewohnt

Ungewohnt/Gewohnt

UnruhR-Festival 2022

Unter Piraten

Vergebliche Liebesmüh nach Shakespeare – Eine Werkschau

Versuchslabor Liebe

Wahrgenommenwerden – Eine Instagram-Performance

Was ihr wollt: Der Film

Wir sind zu jung, um ohne Wunsch zu sein

Wunderland

Wunschkonzert

Wunschkonzert – Lieder deiner ersten Liebe

 

 

Ossis im Pott

Erzähl-Café im Zaza's


theater:faktorei-Projekt für alle ab 38 Jahren

mit Romi Domkowsky


Sie sind da. Und sie sind viele. Aber sie sind unsichtbar. Wenn sie sich zu erkennen geben, werden sie (immer noch und oft sofort) konfrontiert mit einer (überschaubaren) Reihe an Vorurteilen. Das Gespräch schwenkt dann um auf FKK, Nazis im Osten, StaSi und die Dummheit der Ossis. Dann kommt: „Sag doch mal was auf Sächsisch!“, dann wird laut gelacht und dann ist das Gespräch eigentlich auch beendet.

Dieses Projekt ist kein Nostalgieclub!
Dieses Projekt ist eine Schatzkammer für alles, was Zugewanderte aus der (ehemaligen) DDR mit in den Pott gebracht haben: Musik, Ästhetik, Literatur, Essen, Kultur... und was hier daraus geworden ist.
Es gibt die Möglichkeit, diese Schatzkammer zur faktorei-Showwoche im Juni 2022 für Interessierte zu öffnen.

Auch Wessis sind willkommen!

 

Termin: donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr in
Ort: Zaza's Espressobar (Ebertstraße 53)

Start: 7. Oktober 2021

Es gilt die 3G-Regel. Bitte denken Sie an den entsprechenden Nachweis!

 

Romi Domkowsky macht Theater und andere komische Sachen. Sie arbeitet seit der Spielzeit 2017/2018 am Theater Oberhausen. Romi hat die theater:faktorei gegründet und viele verschiedene Projekte und Werkräume durchgeführt. Am liebsten arbeitet sie mit anderen Menschen zusammen, sehr gern zwischen den Künsten.

Schauspiel
Extras

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen