Übersicht

!Live fast, get old!

(save me) not

1. Stadtversammlung

2. Stadtversammlung

Alles ist wahr

Amok

Antigone

Bernarda Albas Haus

Bier- und Leseabend

Bilder deiner großen Liebe

Crossed Arms

Das dritte Leben des Fritz Giga

Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften

Das Recht des Stärkeren

Das siebte Kreuz

Dein Name

Der Funke Leben

Der futurologische Kongress

Der Sandmann

Der Ursprung der Liebe

Der Verein

Die Anmut der Vergeblichkeit

Die Geschichte eines Hundes

Die Leiden der Jungen (Werther)

Die Marquise von O...

Die Nacht kurz vor den Wäldern

Die Tiefe

Drei Farben

Ein Sommernachtstraum

Ein Volksfeind

Einige Nachrichten an das All

Eröffnungsparty Akademie der lauten Gedanken

Fake On Me. Mein digitales Leben analog

Fear the Walking Heidi

Fit & Struppi im Reich der Neuen Mitte

Folkwang Symphony

Frauen*streik

FUX gewinnt

Gedenkfeier zur Pogromnacht von 1938

Glaube Liebe Hoffnung

Großpolnische Philharmonie Kalisch

Happy Birthday, Lenny! - WDR Funkhausorchester

Hase Hase

Heidi

Helden wie wir

Hier kommt keiner durch

Jan Plewka singt Rio Reiser

Keloğlan Eulenspiegel

Kick-Off der theater:faktorei

Kleiner Mann - was nun?

Körperschreiben. Eine fantastische Sammlung

Mendelssohn Kammerorchester Leipzig

Mojo Mickybo

Morgenschwärmer

Musik der Zukunft - Bochumer Symphoniker

Musik durch Zeit und Raum

Nachts

Nerd Night

Nordwestdeutsche Philharmonie

Nur die Harten (kommen in den Garten)

Oh yeah, Baby!

Peer Gynt

Pension Schöller

Planungs- und Vernetzungstreffen zum Frauen*streik 2019

Planungscafé zu FROM HORROR TILL OBERHAUSEN

Prinzessinnendramen

Rückkehr nach Oberhausen

Salome

Schaffen

Scham

Schuld und Sühne

Silvester 2019: Hase Hase

Silvester-Party 2018

Silvester: Große Lieder - echte Gefühle

Sophie und das geheimnisvolle Flüstern dieser Welt

Späti

Stanke liest Fontane

Sterkrader Lesesommer

Symfonieorkest Vlaanderen

Teatime at Three

Theaterfest & Prozession

Tirzah

Tod eines Handlungsreisenden

Tom Liwa

Toxic

TRASHedy

Was Ihr wollt: [.............…]

Westwind 2019

Foto Isabel Machado Rios 

Coline Serreau

Hase Hase

Eigentlich ist alles gut, sagt die Regierung. Eigentlich ist alles gut, sagt sich Familienoberhaupt Mama Hase. Die Kinder sind zum größten Teil aus dem Haus, haben es auf die Uni geschafft, haben gute Jobs, sind verheiratet oder verlobt. Beim Vater ist eine Gehaltserhöhung in Sicht, und endlich können auch die Gerichtsvollzieher abgewimmelt werden. Doch dann stehen nach und nach alle erwachsenen Kinder wieder vor der Tür und bringen allerhand Chaos mit in die kleine Wohnung der Hases, die bald aus allen Nähten platzt. Mit aller Macht wird versucht, die Familie zusammenzuhalten, genug Essen auf den Tisch zu bekommen, Kinder vor der Polizei zu verstecken, Ehen zu retten. Und da ist noch das jüngste Mitglied der Familie, Hase Hase, das passt nicht so ganz in die Familie, geschweige denn auf diesen Planeten.

Intelligente Komödien mit aktuellem gesellschaftskritischen Bezug finden sich nicht oft. „Hase Hase“ ist so eine und eine besonders charmante noch dazu. Florian Fiedler inszeniert die französische Komödie aus den 80er Jahren in der aktuellen Neuauflage aus dem Jahr 2018.

HIER gibt es das Programmheft zum kostenlosen Download.

Übrigens: Wir spielen die Komödie HASE HASE gleich zweimal an Silvester - mit einer großen Silvesterparty im Anschluss! Mehr Informationen dazu gibt es HIER!

„Dem Aufstand, den Schlachten und den Toten folgt die Zeit der Müdigkeit, auch Frieden genannt. Man setzt sich auf einen Stein am Wegrand, und schon erscheint dir die Welt wie sie ist. Du wähntest dich einzeln, getrennt, allein nur den Weg zu bestimmen. Plötzlich weißt du, dass Materie dich ganz umhüllt, selbst Teil der großen Auflösung, vermagst du nicht mehr zu sagen, wo dein Ich aufhört, das andre beginnt. Der Stoff, aus dem wir sind, zieht uns, wohin er muss, rücksichtslos. Derart befindlich mag es geschehen, dass man HASE HASE schreibt, die Hase Hase Verzweiflung zu überwinden, das Lachen zu retten, und Zeugnis abzulegen.“

– Coline Serreau

Schauspiel
Großes Haus

Premiere
06.12.2019, 19:30 h

Termine

FR, 13.12.2019 19:30 Uhr

Karten bestellen

SA, 14.12.2019 19:30 Uhr

Karten bestellen

FR, 20.12.2019 19:30 Uhr

Karten bestellen

SA, 21.12.2019 19:30 Uhr

Karten bestellen

DI, 31.12.2019 17:00 Uhr

Karten bestellen

MI, 22.01.2020 19:30 Uhr

Karten bestellen

MI, 12.02.2020 19:30 Uhr

Karten bestellen

SA, 22.02.2020 19:30 Uhr

Karten bestellen

SO, 23.02.2020 18:00 Uhr

Karten bestellen

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen