STERBEN in Oberhausen

Schlingensief 2020

„Wer seine Wunde zeigt, wird geheilt.“ (Joseph Beuys)

Sei es morgen oder in hundert Jahren: Früher oder später müssen wir alle sterben. Normalerweise fehlt in dieser Gesellschaft aber der Rahmen, um sich damit auseinanderzusetzen. Unter der Leitung des Regieduos Kaufmann/Witt entsteht deshalb ein neues Ritual: Trauerfeiern für Lebende, also zukünftig Verstorbene. Die Besucher*innen können sich dabei entscheiden, ob Sie ihre eigene Trauerfeier planen und dann erleben wollen, oder ob sie lieber an der Zeremonie für einen anderen Menschen teilnehmen.

• Wenn Sie ihre eigene Trauerfeier erleben möchten, müssen Sie sie vorher im Trauerbüro planen. Es befindet sich auf dem Altmarkt, direkt vor der Herz-Jesu-Kirche. Wenn Sie Kontakt aufnehmen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an buero@sterbeninoberhausen.de oder rufen Sie uns an: 01520-4099436.
• Wenn Sie an der Trauerfeier eines anderen Menschen teilnehmen möchten, können Sie direkt hier online buchen (alternativ auch telefonisch oder persönlich bei der Theaterkasse).

Trauerbüro: 20.10. bis 1.11.2020, Di-So, 12 bis 20 Uhr, Altmarkt
Trauerzeremonien: 23. bis 25.10., 31.10. und 1.11.2020, Großes Haus

„STERBEN in Oberhausen“ ist Teil des Spektakels „Schlingensief 2020“.

Förderer: Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Schauspiel
Großes Haus

Premiere
23.10.2020, 14:00 h

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen