Foto Katrin Ribbe 

I Wanna Be A Boi Band

NSYNC, Backstreetboys und Co sie waren geliebt oder gehasst, eine Mitte gab es wohl kaum – die Boybands der 90er-Jahre. 90s-Kids tanzen immer noch mit melancholischem Herzen und vielen Erinnerungen an die frühere „unbeschwerte“ Zeit zu ihren Hits. Auch heute feiern Boybands mit Gruppen wie BTS ihr Comeback und erobern erneut die Teenie-Herzen. Doch werfen sie einige Fragen auf: was repräsentieren sie? Was macht sie so unwiderstehlich oder unausstehlich? Welche Formen von Männlichkeiten repräsentieren sie? Wer will dazugehören und wer nicht? Wer wird ausgeschlossen?

Ausgehend von der florierenden Boy Band-Mode der 90er-Jahre thematisiert “I Wanna Be A Boi Band” vor allem den Wunsch einer exklusiven Männerbande zugehörig sein zu wollen. Eine gesellschaftliche Parabel über das geschlechterübergreifende Streben nach Einigkeit und Akzeptanz. Zusammen mit Performer:innen tastet sich Shari Asha Crosson an eine Utopie, an eine neue Form von „Boy Band“ ran. Mit viel Tanz und vielleicht ein paar Hits der vergangenen und zukünftigen Zeiten…

Hier gibt es das Programmheft als Download.
 

Es gilt die 3G-Regel! Bitte denken Sie an den entsprechenden Nachweis.

Schauspiel
Saal 2

Premiere
26.03.2022, 19:30 h

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen