Ungewohnt/Gewohnt

faktorei:projekt

für junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren
und/oder Junggebliebene nach Absprache

mit Leonie Rohlfing

Durch die Corona-Pandemie hat sich unser soziales Miteinander ziemlich verändert. Doch das, was anfangs noch ungewohnt war, ist inzwischen zur Gewohnheit geworden und Gewohntes wirkt mitunter seltsam fremd. Eine begrüßende Umarmung oder live mit anderen auf der Bühne zu stehen – wie geht das noch gleich? Wie hat sich der Lockdown auf unser Leben ausgewirkt? Was haben wir vermisst, was haben wir zu schätzen gelernt? Was war unerwartet, witzig oder vielleicht sogar richtig peinlich? Lasst uns das gemeinsam herausfinden und zusammen das „analoge“ Theater neuentdecken.

Start: 8. November 2021, 17:30 Uhr

Es gilt die 3D-Regel – geimpft, genesen, getestet. Bitte denken Sie an den entsprechenden Nachweis!

 

Leonie Rohlfing studierte Theater- und Medienwissenschaft in Bochum und Gent (Belgien) und gründete zusammen mit Mia Wiebke Thies das Kollektiv mashup X, das partizipative Theaterprojekte analog wie digital realisiert. Als Spielleitung wurde Leonie bereits zu bundesweiten Jugendtheaterfestivals eingeladen und wirkte zudem an der Organisation mehrerer Festivals für junges Publikum (u. a. WESTWIND 2019) mit. Mehr zur Arbeit von mashup X findet sich hier: www.mashupx.de

Schauspiel
Extras

Termine

MO, 08.11.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden

Karten bestellen

MO, 15.11.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
MO, 22.11.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
MO, 29.11.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
MO, 06.12.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
MO, 13.12.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
MO, 20.12.2021 17:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen